Wetten statt Planen
Illustration des Buchcovers

Wetten statt Planen

Das Buch zum thinktalk@new&ablemit Dagmar Woyde-Koehler & Gebhard Borck. Illustriert von Franziska Köppe.

Kostenloses Probekapitel lesen

Über das Buch

Ein Plan geht davon aus, dass er erreichbar ist und stellt die Forderung, dass er eingehalten wird. Die Wette dagegen weiß immer, dass sie verlieren kann, weil eben nicht mit Sicherheit vorhersagbar ist, was in der Zukunft passieren wird.

Ist das Planen deshalb solide und verlässlich, das Wetten dagegen unseriös und spekulativ? Lässt es sich mit verantwortlichem Unternehmertum vereinbaren, auf die Zukunft zu wetten? Und wenn ja, welche Auswirkungen und Konsequenzen hätte das?


Das Buch betrachtet die übliche Strategieentwicklung und Planung in Unternehmen aus verschiedenen Blickwinkeln. Dabei geht es vor allem um den Unterschied zwischen “Zukunft vorwegnehmender Planung” und “Zukunft offen belassender Wette” und um neue, intelligente Vorgehensweisen im Umgang mit Zukunft. Im Zusammenspiel der Hauptakteure Dagmar Woyde-Koehler und Gebhard Borck mit den einbezogenen Teilnehmern entsteht ein ungewöhnlich klarer Bezug zur Wirklichkeit in unseren Firmen. So ist die Lektüre ausgesprochen kurzweilig, ernst und praxisnah.

Illustration einer Diskussionsrunde
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Produktinformationen

Name
Wetten statt Planen
Beschreibung
Das Buch zum new&able thinktalk
Preis
14 €
Autoren
,
Illustrationen
Franziska Köppe
Buchformat
Paperback
Seitenzahl
114 Seiten
ISBN-10
1523891351
ISBN-13
978-1523891351
Edition
sinnvoll·wirtschaften
Copyright
2016
Sprache
Deutsch

Was ist an diesem Buch neu und anders?

Dieses Buch basiert auf dem Mitschnitt eines lebhaften Gesprächs- und Diskussionsabends beim thinktalk der new&able zu einem außergewöhnlichen und durchaus provokanten Thema. Der Text ist aufgelockert durch eine Vielzahl von Kommentaren, Sketchnotes, Comics und dergleichen mehr. Anstatt die Inhalte erläuternd zu unterstützen, stellen die Ergänzungen sie in Frage. Diese Mischung regt dazu an, über die Aussagen nachzudenken und dabei zu eigenen Erkenntnissen zu kommen.

So wird die Deutungshoheit der Autoren bewusst in Frage gestellt, der thinktalk wird auf eigene Weise fortgesetzt. Wer seine eigenen Gedanken festhalten will, findet hierfür ausreichend Platz. Ein interaktives Bilderbuch für Führungsinteressierte und Strategen, das man immer wieder gerne in die Hand nimmt oder anschaut, weil es Spaß macht und inspiriert – nicht zuletzt durch die vielen interessanten Praxisbeispiele der Gäste.


Praxisbeispiele im Buch

  • Existenz verwetten
  • Apple versus Google
  • Bau Windkraftanlagen
  • Immobilienvorhaben
  • Autopanne
  • Grexit
  • Milliarden-Projekt Großkonzern
  • Mittelständler mit dynamischem Ziel- und Feedback-System
  • Mittelständler mit Holakratie/Unternehmensdemokratie

Über thinktalk@new&able, die Autoren und die Illustratorin

„think talk“ soll anregen, aufregen und inspirieren. Querdenker, Weitdenker und Wegfinder aus Forschung, Wissenschaft, Medien und Business teilen ihre Erkenntnisse, Erfahrungen und Ideen. Sie gehen mit uns ( new&able ) und unseren Gästen in die Diskussion.


Dagmar Woyde-Koehler

Profilbild der Autorin Dagmar Woyde-Koehler

Dagmar Woyde-Koehler ist Gründerin und Geschäftsführerin von new&able. Seit mehr als zwanzig Jahren unterstützt sie Menschen und Organisationen erfolgreich dabei, das verborgene Potenzial ihrer Möglichkeiten zu erkennen und optimal zu nutzen. Als Mitbegründerin und Geschäftsführerin der EnBW Akademie erhielt sie für ihre innovative Arbeit auf diesem Gebiet 2008 den „Chief Learning Officer“ Award.


Gebhard Borck

Profilbild des Autors Gebhard Borck

Gebhard Borck begleitet seit eineinhalb Jahrzehnten Entwicklungs-, Change und Organisationsentwicklungsprojekte. Die praktische Erfahrung kennzeichnet seine provokant unterhaltenden Auftritte. Zuhörer erkennen: Hier teilt jemand Gelebtes mit. Er rüttelt am bisherigen Verständnis von Wirtschaft, Arbeit und Führung. Borck plädiert für eine Kultur, die auf der Basis von mehr Selbstbestimmung und echter Überzeugung Sinnentfaltung zulässt.


Franziska Köppe

Profilbild der Illustratorin Franziska Koeppe

Franziska Köppe begleitet Menschen, Firmen und Events dabei, in der Welt gesehen und verstanden zu werden. Sie zeichnen zwei Jahrzehnte Erfahrung darin aus, neue und passende Wege der Kommunikation zu finden sowie erfolgreich zu gehen. Ihr Anliegen ist, dass es uns leicht fällt, uns für Lebens- und Arbeitswelten mit Zukunft zu entscheiden.

Das Feedback zur Veranstaltung und dem Buch


Stimmen aus dem thinktalk

Es ist wichtiger, diese Sicherheit des Plans zu fühlen als die Realität zu sehen.

Teilnehmer des thinktalk

Es geht darum zu fragen wie ich Führung offen gestalte. Dann kann ich auch mal einen Plan beiseitelegen.

Teilnehmer des thinktalk

Jemand hat eine Idee, kriegt von der Bank jedoch kein Geld ohne betriebswirtschaftlichen Plan. Er sagt: Okay, dann stelle ich meine Idee auf eine Crowdfunding Plattform. Da wetten Leute drauf.

Teilnehmer des thinktalk

Da breche ich jetzt mal eine Lanze für den Plan: Für mich ist ein Plan Ausdruck strukturierter Gedanken.

Teilnehmer des thinktalk


Stimmen zum Buch

Social

Tweets zu #wettenstattplanen und #thinktalk

Wetten oder planen? Was meinen Sie?